Tastsinn

Der Tastsinn

TastsinnDer Tastsinn bezeichnet die Wahrnehmung über die Haut. Er hilft uns dabei, die Welt, im wahrsten Sinne des Wortes, zu „begreifen“.

Diese Fähigkeit ist für alle Lebewesen lebensnotwendig, denn erst durch sie ist es uns möglich, unsere Körperwahrnehmung zu entwickeln: Wie groß, wie warm, wie weich bin ich – wo ist mein Innen, wo mein Außen. Mit dem Tastsinn erkunden wir unsere Umwelt und finden uns in ihr zurecht.

Der Tastsinn funktioniert über tausende Rezeptoren (sensorische Nervenverbindungen), die sich in und auf den drei Hautschichten befinden. Sie sind am Körper unterschiedlich verteilt, so findet man auf der Zungenspitze oder an den Fingerkuppen vermehrt Rezeptoren, was diese Stellen für Berührungen unterschiedlichster Art empfindsamer macht. Am wenigsten Rezeptoren sind im mittleren Rückenbereich zu finden.

Die Wahrnehmungen werden auf verschiedene Rezeptorenarten aufgeteilt:

Mechanorezeptoren erfassen verschiedene Grade von Druck, Schmerz und Vibration. Thermorezeptoren zeigen an, wie warm oder kalt ein Gegenstand oder unser eigener Körper ist, und auch Schmerzrezeptoren senden Informationen ihrer Wahrnehmungen an das Gehirn, worauf dieses weitere Reaktionen veranlassen kann. Zum Beispiel das Wegziehen der Hand wenn man sich verbrennt.Fehlen Hör- und/oder Sehsinn, ist es dem Tastsinn möglich, diese auszugleichen. So sind auch Blinde in der Lage, Form, Gewicht und Beschaffenheit eines Gegenstandes zu erkennen.Bei einem Dinner-in-the-dark haben auch Menschen mit allen funktionierenden Sinnen die Möglichkeit, sich auf ihren Tastsinn zu konzentrieren. Sie werden erstaunt sein, welche Vielfalt an neuen Erfahrungen sich hier auftun können. Vermutlich können Sie eine ganz neue Art von Raumerlebnis beobachten, und Sie haben die Chance, das Essen in einer völlig neuen Form zu erleben, zu genießen und zu schmecken. Die Selbstwahrnehmung wird auf eine andere Ebene gebracht und man kann sich selbst bewußter wahrnehmen. In der heutigen, visuell geprägten Zeit, mit Sicherheit eine Gelegenheit für eine positive Erfahrung.

Bildquelle: uschi dreiucker  / pixelio.de
spacer

Leave a reply